standarddistribution

Krisenzeiten erfordern Präzision

Krisen trennen die Spreu vom Weizen. sagt man. Nicht zu wissen wo man steht birgt Risiken. Je enger das Betriebsumfeld, desto höher das Risiko.

Wenn der Kostendruck steigt, ist es eine instinktive Reaktion, Kosten zu analysieren und Sparprogramme zu starten. Wenn man dann noch Dringlichkeit und unzuverlässige Informationen dazutut, kann die Wahrscheinlichkeit an der falschen Stelle zu sparen erheblich steigen. Tappt man im Dunkeln, führt das meist zu zufälligen Ergebnissen. Korrekte Daten zur Verfügung zu haben, ist sicher nicht das Allheilmittel, aber es ehröht die Chance richtige Entscheidungen zu treffen signifikant. Letztlich kann sich mit guten Informationen eine Krise zu einem Wettbewerbsvorteil entwickeln.

In der Krise fragen sich alle, warum man nicht schon füher damit begonnen hat den „Sweet Spot“ zu suchen und kontinuierlich zu verfolgen. Hätten wir nur… Ballast abzuwerfen und Optimierung sind immer wichtig.

Starten Sie noch heute mit dem Durchleuchten Ihres Unternehmens! Ich unterstüze Sie gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.